Es ist soweit: Emma´s erster Geburtstag
Persönliches

Es ist soweit: Emma´s erster Geburtstag

Es ist wirklich Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht und wie viel Zeit unsere kleine Emma in Anspruch nimmt. In den Entwürfen für unseren Babyblog lag plötzlich noch der Beitrag zu Emma´s ersten Geburtstag. Zwar ist ihr Geburtstag bereits zwei Monate her, aber trotzdem möchte ich den Beitrag gerne veröffentlichen. Mit einem Kind läuft halt manchmal nicht alles ganz nach Plan 😉

„Heute kann es regnen, stürmen oder schneien, denn du strahlst ja selber wie der Sonnenschein. Heut ist dein Geburtstag, darum feiern wir, alle deine Freunde freuen sich mit dir“. Das Kinderlied von Rolf Zuckowski, wurde schon damals im Kindergarten bei mir gesungen und ich erinnere mich einfach zu gerne an diese Zeit auch wenn nicht all zu viel mir im Gedächtnis geblieben ist.

Emma ist an ihrem ersten Geburtstag, ein Sonntag, um 7.30 Uhr wach geworden. Normalerweise sagt Jan zu ihr immer „Guten Morgen, Prinzessin“ und wir bekommen ein bezauberndes Lächeln zugeworfen. An diesem besonderen Tag haben wir unsere Emma aber anstatt mit dem üblichen Spruch mit dem Geburtstagslied begrüßt. Nach einem kurzweiligem skeptischen Blick bekamen wir doch das allmorgendliche Lächeln zu Gesicht. Es schien so als wüsste sie das heute ihr Tag ist und sie lies sich schon am Morgen mit diesem Lied feiern.

Emma´s erster Geburtstag

Das erste Jahr war lang und der erste Geburtstag weit entfernt, und doch auf einmal ist er da der erste Geburtstag. Schneller als gedacht. Es ist so krass wie schnell ein ganzes Jahr umgehen kann. Genießt auf jeden Fall jeden einzelnen Tag mit eurem süßen Baby, solange es noch ein Baby ist und nicht plötzlich ein Kleinkind.

Einfach alle: unsere Familie, Freunde und auch Emmas Freunde wollten einen wunderschönen Geburtstag mit ihr feiern. Da unsere Wohnung nicht gerade riesig ist, mussten wir alles ein bisschen aufteilen. Die Familie wurde zum brunchen am Vormittag eingeladen und die Freunde zum Kaffee und einem Nachmittagssnack. Schon beim brunchen begann eine riesige Geschenke Flut. Ja, auch wenn man sagt das Emma alles hat und wir auch keine Idee mehr haben was sie noch „gebrauchen“ könnte, so kamen dennoch ein paar Spielsachen und einiges an Kleidung. Eigentlich viel zu viel für ein Baby. Am Nachmittag ging es dann mit der Geschenkeflut weiter. Emma hat sich natürlich über alles gefreut, aber man hat schon gemerkt dass es zu viele Geschenke waren. Sie hatte sich ein oder zwei Sachen herausgesucht, welche für sie am schönsten waren. Alles andere wurde liegen gelassen.

Geschmückt habe ich das Wohnzimmer und die Wohnungseingangstür, eine Ballongirlande in Pink und eine „1“ als Folienballon hingen davor. Im Wohnzimmer habe ich einige Papiergirlanden und Ballons aufgehangen sowie eine selbstgenähte Geburtstagskette die mit einzelnen Buchstaben bestückt ist. „Happy Birthday Emma“ steht dort im ganzen und kann nun jedes Jahr wieder auf gehangen werden.

Die Dekoration zu Emmas ersten Geburtstag

Viele Gäste bedeutet natürlich auch viele Kuchen. Fünf Stück habe ich insgesamt gebacken und eine Marienkäfer Torte für Emma. Der kleine Marienkäfer war eine Halbkugel die mit schwarzen und rotem Fondant bedeckt war und natürlich gab es auch ein paar Punkte und auch ein niedliches Gesicht. Ganz oben auf dem Rücken des Marienkäfers thronte eine Geburtstagskerze in Form einer „1“.

Eine Marienkäfertorte zu Emmas ersten Geburtstag

Verpasse keine Artikel mehr auf unser Facebook-Seite.
Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Das könnte Dich ebenfalls interessieren

1 Kommentar

  • antworten Kinderflohmarkt: Eine tolle Möglichkeit günstig an Sachen zu kommen! 18. Juli 2017 zu 10:02

    […] Schließlich hatte sie erst vor 2 Monaten Geburtstag und eine wahre Flut an Geschenken kam, wie ihr in diesem Beitrag lesen […]

  • Hinterlasse einen Kommentar