Stokke Steps Babywippe im Test: Warum wir so zufrieden damit sind
Testecke , Anzeige

Stokke Steps Babywippe im Test: Warum wir so zufrieden damit sind

Die Auswahl an verschiedenen Babywippen ist wirklich riesig. Wir wollten unbedingt eine Wippe haben, welche wir direkt ab der Geburt nutzen konnten und diese gleichzeitig aber auch einige Zeit mit dem Baby mit wächst. Von der Stokke Steps Babywippe waren wir sofort begeistert, warum verraten wir euch in unserem Test.

Ein großer Pluspunkt für die Stokke Steps Babywippe war, dass sich diese ohne Probleme auf dem dazugehörigen Hochstuhl hat montieren lassen. Durch die Kombination der Babywippe mit dem Hochstuhl war es möglich, dass Emma bei uns mit am Tisch sitzt wenn wir am frühstücken oder beim Abendessen waren.

Stokke Steps Babywippe im Detail

Die Stokke Steps Babywippe ist so konstruiert, dass die Bewegungen vom Baby von der Wippe aufgefangen und in Schaukelbewegungen umgewandelt werden. Bewegt sich also euer Baby, so wackelt die Wippe langsam mit und sorgt mit den Schaukelbewegungen für ein entspanntes liegen. Dabei bleibt die rutschfeste Wippe natürlich an seinem Platz. Euer süßer Schatz darf bis zu einem Gewicht von neun Kilo in die Wippe, welche sich je nach Größe und Sitzhaltung in verschiedene Sitzpositionen einstellen lässt. Nicht ganz unwichtig: der Bezug der Stokke Steps Babywippe lässt sich natürlich abnehmen und kann bis 40°C in der Waschmaschine gewaschen werden.

Stokke Steps Babywippe im Test: Aufnahme von oben

Zwar ist die Stokke Steps Babywippe nicht ganz günstig, dafür bekommt ihr aber eine wirklich weich gepolsterte Wippe in der euer süßer Schatz direkt ab der Geburt wirklich gut liegt. Für Neugeborene ist eine spezielle Einlage im Lieferumfang enthalten. Zusätzlich sind auch ein 5-Punkt-Sicherheitsgurt sowie ein abnehmbarer Spielzeughalter mit dabei. An diesem könnt ihr ein Spielzeug befestigen, damit euer süßer Schatz sich auch etwas alleine beschäftigen kann.

Uns hat vor allem die Qualität und die Kombinationsmöglichkeit mit dem STOKKE Steps Hochstuhl überzeugt. Wenn die Babywippe auf dem Hochstuhl montiert ist, war es wirklich einfach Emma zu füttern. Das Auf- und Absetzen geht dabei wirklich einfach.

Stokke Steps Babywippe zusammen mit dem STOKKE Steps Hochstuhl

Alle Eltern die gerne eine hochwertige Babywippe suchen, werden auf jeden Fall mit der Stokke Steps Babywippe zufrieden sein.

Emma mochte es immer in der Wippe zu liegen. Ganz am Anfang war Emma ganz leicht Gelb, sprich sie hatte ein wenig Gelbsucht. Unsere Hebamme empfiehl uns Emma so oft es ging ins Tageslicht zu legen. Mit der Wippe konnten wir sie immer etwas näher an die Balkontür stellen ohne das sie auf dem Boden lag. Natürlich haben wir sie nicht in die direkte Sonne gelegt, auch war es Ende April auch noch nicht so sonnig.

Die Wippe lässt sich wenn man es einmal raus hat auch ganz schnell zusammen klappen und man konnte sie zu den Verwandten und Freunden wenn man einmal eingeladen war mit nehmen. Das fand ich persönlich auch ganz praktisch. Nicht jeder von unseren Freunden und Verwandten hatten oder haben schon Kinder.

PS: Wir verwenden in diesem Beitrag sogenannte Affiliate-Links. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhalten wir eine Provision vom Verkäufer, für den Besteller entstehen aber dadurch keine Mehrkosten. Natürlich wird unsere redaktionelle Unabhängigkeit durch solche Links nicht beeinflusst, aber auf diese Weise könnt ihr uns etwas unterstützen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Das könnte Dich ebenfalls interessieren

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar